TILMAN RADEMACHER

Schauspieler    Autor
Theaterproduktion    Filmproduktion
Tilman Rademacher          Schauspieler     Autor     Theaterproduktion     Filmproduktion

„Ich geb Ihnen gleich Jugendschutz!“

Schere im Kopf –
Die Filmprüfer

2016/2017

Konzept für eine Webserie

Was darf im Namen der Kunst gezeigt werden? Drei Filmprüfer im Streit um Moral, Tugend und Zumutbarkeit. Gewissenhaft. Bedingt seriös. Von sich selbst überfordert. „Aktion Saubere Leinwand“ war gestern.

Ganz kleines Kino

2012/2013

Ganz kurz im Kino: 2013 im Cinema, Münster

Zwei Sonnenbankräuber wollen für ein Alibi dringend ins Kino, haben aber nicht mit den Schwierigkeiten an der Kinokasse gerechnet.

„Wir haben das Ganze in einer Nacht gedreht, bis morgens um halb sieben die Leute von der Putzkolonne kamen und fragten: Was macht ihr denn hier?“, erzählt Kameramann Oliver Berg, der wie alle anderen Beteiligten des Films erst nach Betriebsschluss des Cinemas zur Tat schreiten konnte. (…)

Gewohnt respektlos sind Rademachers Dialoge in diesem Kammerspiel.“

MZ (Printausgabe), 8. März 2013

Das Cast Ding

2011

Ein Vater nötigt seine minderjährige Tochter zum Vorsprechen, ein Lebensmüder will sich vor laufender Kamera umbringen. Und auch die anderen Bewerber schrecken vor keiner Verzweiflungstat zurück. Ein böser Blick auf die Casting-Branche. Ein Cast Ding.

In „Das Cast Ding“ wird der gegenwärtige Casting-Wahn auf die Spitze getrieben und von dort gnadenlos in den Abgrund gestoßen.

„(…) irrwitziges Finale. (…) Hirnmasse wird zur Konkursmasse.“

Wochenschau Münster

„Rademacher gibt dem Affen Zuckerberge. Tarantino meets Helge Schneider.“

Westfälische Nachrichten

„Satire bis zum bitteren Ende.“

Münstersche Zeitung

Weitere Filme:


Zum Teufel mit dem Papst

2013

Der Papst, ein junger Death-Metal-Typ und ein Hase, in den der Geist von Til Schweiger gefahren ist, unterwegs zu einem Exorzismus.


Special Guest

2014

Manchmal ist ein Kinobesuch spannender als der Film selbst.

Ein schlechter Film

2010

Ein Mann auf der Suche nach Bier

„(…) höchst amüsant. Schade nur, dass nicht mehr Low-Budget-Beiträge wie dieser den teuren Produktionen die Stirn geboten haben.“

Münstersche Zeitung, 23.8.2010

In Planung:

The Little Lebowski

Quentin

Kopfsteinplasterblues / Dies verdammte Nest